Home Shop Produkte Kontakt Impressum
 

FAQ

Welche Motive wir gravieren können

Was kostet eine individuelle Gravur

Siegellack oder Siegelwachs?

Wie verwende ich Siegellack

Was alles gesiegelt werden kann

Fragen & Antworten

Liefern sie auch fertige Siegel?

Verpackungen für Siegelstempel

Siegel - Galerie

  Video-Ecke       

Gästebuch

 

 

 


Wie verwendet man Siegellack?

Siegellack in Stangenform: 

Es gibt mehrere Möglichkeiten, Siegellack und Wachs zu verarbeiten. Die verbreiteste und geläufigste Art ist es, den Stangenlack über einer Kerze zu erwärmen und ihn auf das Papier zu tropfen.

Bei dieser Methode erhalten Sie ein Siegel, wie es schon früher hergestellt wurde. Je nach Entfernung zur Flamme, bilden sich Rußanteile, die sich mit dem Siegellack vermischen und einen altertümlichen Touch hervorrufen. Aber es tropft auch immer mal Kerzenwachs mit in das Siegel. Der Ruß entsteht, zum Einen durch die Kerze und zum Anderen dadurch, dass der Siegellack teilweise verbrennt. Die Rußbildung kann vermieden werden, indem eine Spiritusflamme verwendet wird und der Siegellack nicht so dicht an die Flamme gehalten wird. Ein Stabfeuerzeug ist hier das ideale Werkzeug. 

Siegeln wie die Profis:

   jetzt mit Videoanleitung

Mit etwas Übung können Sie den Siegellack anzünden und von der Mitte her, kreisförmig auf das Papier tropfen. Der Siegellack brennt auf dem Papier weiter, entzündet es aber nicht. Wenn nun genug Siegellack auf dem Papier ist, löschen Sie die Flammen, unter kreisenden Bewegungen, mit dem Lackstift. Mit den kreisenden Bewegungen geben Sie dem Siegel seine typisch runde Form und verrühren den Ruß, bis er nicht mehr sichtbar ist. Anschließend drücken Sie das Siegel für 5-10 Sekunden in den Lack - fertig! 

Eine weitere Variante, Siegellack in Stangenform zu verarbeiten ist das Betupfen. Unter diesem Link finden Sie eine Anleitung: mehr Infos!

Siegellack als Granulat:

   jetzt mit Videoanleitung

Voraussetzung für die Verarbeitung von Siegellackgranulat ist ein geeigneter Schmelztiegel. Für kleinere Siegelarbeiten reichten schon ein Tee- oder Eßlöffel, in dem Sie eine Portion Granulat schmelzen und anschließend auf das Papier geben. Für eine größere Anzahl von Siegeln, hat sich die Verwendung von einem Butterpfännchen oder einem beschichtetem Milchtopf bewährt. Dies läßt sich problemlos auf dem Küchenherd praktizieren. ! Bitte beachten Sie, dass die Gefäße, nach dem Einschmelzen des Lackes, nicht mehr für die Lebensmittelzubereitung geeignet sind ! Dies funktioniert natürlich auch mit zerbrochenem Stangenlackstangen. Mit dieser Methode lassen sich sehr saubere und fette Siegel anfertigen, die z.B. sehr schön auf Urkunden wirken.

Eine bebilderte Anleitung finden Sie hier: mehr Infos!

Siegellackstangen mit Docht:

Siegellack oder Siegelwachs mit Docht wird sehr häufig angeboten, da man sich eine Fremdwärmequelle sparen kann. Er findet sehr oft dort Anwendung, wo mal ein oder zwei Siegel angefertigt werden. Bei diesen Siegellacken haben Sie immer Rußvermischungen im Siegel, da sich der Lack immer mit der Asche des Dochtes vermischt und sich der Lack unmittelbar an der Feuerquelle befindet.

Siegelwachspistolen:

   jetzt mit Videoanleitung

Eine Moderne und saubere Möglichkeit, Siegel herzustellen. Die Siegelwachspistole ist im Gegensatz zur Heißklebepistole, leistungsreduziert, um dem niedrigeren Schmelzpunkt des Siegelwachses gerecht zu werden. Wir empfehlen, mit einer Siegelwachspistole immer eine Farbe zu verarbeiten, da es beim Farbwechsel zu Vermischungen kommt. Diese Vermischungen sehen aber auch sehr interessant aus und sind immer einmalig.

Hier der Link zu unserer reichhaltigen Auswahl von Siegellacken und Wachsen:

Warengruppe Siegellack

Tipps für Anfänger:

Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen! Auch Siegeln bedarf etwas Übung aber man hat es nach kurzer Zeit drauf. Die ersten Versuche kann man auf Backpapier machen, da sich die Siegel einfach ablösen lassen. Die mißlungenen Siegel lassen sich jederzeit wieder einschmelzen und die schönen können Sie mit etwas Klebstoff auf Ihrer Korrespondenz befestigen. 

Wenn mal etwas Siegellack in dem Siegel verklebt, reinigen Sie es mit Nagellackentferner und einem Zahnstocher aus Holz. Diese Verunreinigungen vermeiden Sie, in dem Sie Ihr Siegel hin und wieder mit herkömmlichen Pflanzenöl betupfen.

Wir wünschen gutes Gelingen

www.SiegelGravur.de

 

 

 

 

 

 

 

www.SiegelGravur.de ist eine Informationsseite von www.UDIG.de