Home Shop Produkte Kontakt Impressum
Siegelgravur

 

Fragen und Antworten

FAQ

Welche Motive wir gravieren können

Was kostet eine individuelle Gravur

Siegellack oder Siegelwachs?

Wie verwende ich Siegellack

Was alles gesiegelt werden kann

Fragen & Antworten

Liefern sie auch fertige Siegel?

Verpackungen für Siegelstempel

Siegel - Galerie

  Video-Ecke       

Gästebuch

 

 

 

 

 

Hier beantworten wir Ihnen Fragen, wie sie uns oft per E-Mail erreichen, sortiert   nach Häufigkeit im Top 10 Format:

 

  1. Wieviel Siegellack oder Wachs benötige ich für mein Siegel?

  2. Mein Siegel zieht Fäden - ist es Kaputt?

  3. Wie entferne ich Lackrückstände aus meinem Siegel? (Reinigung)

  4. Warum ist ein größeres Siegel teurer?

  5. Warum ist eine Grafik im EPS Format günstiger?

  6. Warum ist ein Gummistempel billiger als ein Messingsiegel?

  7. Flaschen und Rollen Versiegeln - gibt es eine Lösung?

  8. Warum sollte ein Siegelstempel möglichst klein sein?

  9. 1 Siegel - kein Problem - 100 Siegel - großes Problem (Massensiegeln)

  10. Gibt es eine Mischung aus Siegellack und Siegelwachs?

  11. Kann ich verschiedene Farben mischen?

  12. Wie oft kann ich Siegellack oder Wachs einschmelzen?

  13. Siegellack in der Microwelle - funktioniert das?

  14. Kann ich auch Kerzenwachs verwenden?

  15. Ist mein Gummistempel auch für Siegellack oder Wachs geeignet?

 

 


 

Wieviel Siegellack oder Wachs benötige ich für mein Siegel?

Wir haben für Sie folgende Faustregel aufgestellt:

Durchmesser:  Menge:
15 mm  ca. 0,8 Gramm
20 mm ca. 1,0 Gramm
24 - 25 mm ca. 1,5 Gramm
30 mm ca. 2,0 Gramm
35 mm ca. 2,5 Gramm
40 mm ca. 3,5 Gramm
50 mm ca. 5,0 Gramm

Die Angaben sind sehr theoretisch und als Mittelwert zu betrachten, da Siegel sehr sparsam und dünn aufgetragen werden können, manchmal aber auch sehr fette, mit einem dicken, wulstigen Rand, ausgestattete Siegel gewünscht werden.

Zurück zu den Fragen


 

Mein Siegel zieht Fäden - ist es Kaputt?

Ihr Siegel ist nicht defekt, es ist nach mehrfacher Benutzung zu warm geworden und kann die Energie des heißen Siegellackes nicht mehr aufnehmen. Je kälter das Siegel, desto schneller kann es den Siegellack abkühlen und erstarren lassen. Kühlen Sie Ihren Siegelstempel zwischendurch auf einer Metallplatte, einer Marmorfensterbank oder mit einem Eiswürfel.

Zurück zu den Fragen


 

Wie entferne ich Lackrückstände aus meinem Siegel? (Reinigung)

Lack oder Wachsrückstände entfernen Sie am besten mit einem Holzzahnstocher, damit Sie das Siegel nicht zerkratzen. Mit Nagellackentferner lösen Sie die letzten Reste heraus. Schrauben Sie hierzu unbedingt, den Holzgriff ab, da sich sonst die Farbe des Griffes auflöst. Betupfen Sie Ihr Siegel hin und wieder mit Pflanzenöl, es wirkt wie ein Trennmittel.

Zurück zu den Fragen


 

Warum ist ein größeres Siegel teurer? 

Der Flächeninhalt steigt überproportional zum Durchmesser, die Fräserbreite bleibt jedoch gleich und muß erheblich mehr Weg zurücklegen um eine Fläche auszufräsen. Folglich steigt auch die Fräserabnutzung. Aus der folgenden Tabelle ersehen Sie die mm² der einzelnen Siegeldurchmesser:

Durchmesser mm²
15 mm 177 mm²
20 mm 314 mm²
25 mm 491 mm²
30 mm 707 mm²
35 mm 962 mm²
40 mm 1267 mm²
50 mm 1963 mm²

 Zurück zu den Fragen


 

Warum ist eine Grafik im EPS Format günstiger?

Eine EPS im Vektorformat ist eine in Linien konvertierte Datei. Die sonst üblichen JPG Dateien bestehen aus Bildpunkten in unterschiedlichen Farben. Neben der Handgravur, arbeiten wir mit einer CNC Fräsmaschine, die die Linien aus einer Vektorgrafik abfährt. Diese Dateien sind, nach einigen Korrekturen, schneller für die Gravur geeignet.

Zurück zu den Fragen


 

Warum ist ein Gummistempel billiger als ein Messingsiegel?

Bei Gummistempeln ist das Ausgangsmaterial günstiger, sie bestehen meistens aus einem einfachen Holzgriff und einer Gummiplatte, in der das Motiv eingeätzt oder gelasert ist. Wenn die Grafik genug Auflösung hat, lassen sich alle Pixelgrafiken für die Herstellung verwenden.

Zurück zu den Fragen


 

Flaschen und Rollen Versiegeln - gibt es eine Lösung?

Grundsätzlich lassen sich keine gewölbten Gegenstände besiegeln, da der Siegelstempel plan ist und das flüssige Material herunter laufen würde. Der Lösungsansatz lautet: Besiegeln Sie eine Banderole mit dem flexiblen Siegelwachs und befestigen Sie diese dann an der Rolle. 

Flaschen: Produzieren Sie einige Siegel, aus Siegelwachs, auf handelsüblichen Backpapier und kleben sie dann anschließend mit Sekundenkleber auf die gewölbte Stelle.

Zurück zu den Fragen


 

Warum sollte ein Siegelstempel möglichst klein sein?

Unsere Standardsiegel haben einen Durchmesser von 24 mm. Mit dem Siegelrand kommen sie dann auf einen Gesamtdurchmesser von 27 - 29 mm, das ist für einen C6 Umschlag genau richtig uns sieht harmonisch aus. Bitte bedenken Sie, dass zu dem Siegeldurchmesser immer noch der Siegelrand hinzu kommt. Für Siegel ab 35 mm Durchmesser wird es auch schon schwierig, die entsprechende Menge Siegellack von der Stange abzuschmelzen. Nicht selten wird er schon hart, noch bevor Sie zum Siegeln kommen.

Zurück zu den Fragen


 

1 Siegel - kein Problem - 100 Siegel - großes Problem (Massensiegeln)

So wie man ein Siegel, mal eben, mit dem Feuerzeug herstellen kann, ist es schon bei 10 - 20 Siegeln nicht mehr so einfach. Das Feuerzeug überhitzt, das Gas ist schnell verbraucht und die Verbrennungsgefahr, für die Finger, steigt von Siegel zu Siegel. Ein weiteres Problem, beim Herstellen von vielen Siegeln, ist die Überhitzung des Siegelstempels, der das Material nicht mehr abkühlen kann. Hier hilft das Kühlen. (siehe auch Mein Siegel zieht Fäden)

Wenn Sie mehr Siegel herstellen wollen, empfehlen wir die Methode Gießen. Als Schmelzgefäße dienen z.B. Tee- oder Eßlöffel, Zinngießpfannen, Butterpfännchen aus dem Haushaltswarenbereich, unsere gefüllten Aluschalen für die Herdplatte oder gleich einen beschichteten Topf. Für die kleineren Schmelztiegel reicht ein Spiritusbrenner oder eine mit Alkohol befüllte Öllampe. Bitte beachten Sie, dass die mit Siegellack oder Wachs benutzten Haushaltsgegenstände, nach Gebrauch, nicht mehr für die Lebensmittelzubereitung geeignet sind.

Schmelzen Sie den Siegellack oder Wachs bei geringer Temperaturzufuhr langsam ein. Vermeiden Sie eine Rauchentwicklung, dann verbrennt das Material und es wird dunkler oder verändert seine Farbe. Am besten läßt es sich verarbeiten, wenn es leicht zähflüssig ist. Tragen Sie das Material mit einem Löffel oder einem Spatel auf. Es ist kein Problem, wenn Sie nicht alles verbrauchen, Siegellack und Wachs lassen sich jederzeit wieder erneut einschmelzen.  

Zurück zu den Fragen


Gibt es eine Mischung aus Siegellack und Siegelwachs?

Lack und Wachs lassen sich problemfrei mischen, um die jeweilig gewünschten Eigenschaften zu verbessern. Mehr Lack verbessert die Fließfähigkeit, mehr Wachs die Flexibilität.

Zurück zu den Fragen


Kann ich verschiedene Farben mischen?

Lack und Wachs können auch in verschiedenen Farben gemischt werden, um neue Farben zu erhalten, oder Mamorierungseffekte zu erzeugen.

Zurück zu den Fragen


Wie oft kann ich Siegellack oder Wachs einschmelzen?

Siegellack und Wachs können beliebig oft eingeschmolzen werden. Zu beachten ist, dass die zu stark erhitzte Siegelmasse dunkler wird oder ins bräunliche umschlagen kann. Daher immer langsam verflüssigen. Bei Rauchentwicklung verbrennt die Masse, vermeiden Sie zu schnelles Erhitzen.

Zurück zu den Fragen


Siegellack in der Microwelle - funktioniert das?

Siegellacke und Wachse lassen sich, in einer geeigneten Schale, auch in der Microwelle einschmelzen. Das gilt für alle Grundfarben. Metallictöne sind, durch ihre Metallpigmente nicht für die Microwelle geeignet. Beachten Sie, dass die Schalen anschließend nicht mehr für die Lebensmittelverarbeitung geeignet sind.

Zurück zu den Fragen


Kann ich auch Kerzenwachs verwenden?

Grundsätzlich eignet sich auch Kerzenwachs für ein Siegel, es sieht durch seine blasse Farbe, aber nicht so schön aus.

Zurück zu den Fragen


Ist mein Gummistempel auch für Siegellack oder Wachs geeignet?

Nein, ein Gummistempel ist genau andersherum gearbeitet, als ein Siegelstempel. Die konisch zulaufenden Farbträgerlinien, verdrängen den Siegelwachs, der Abdruck wird unschön.

Ein Gummistempel hat zudem keine Abkühlkraft, und kann die Wärmeenergie nicht aufnehmen. Die Gefahr, dass der Lack mit dem Gummi, eine feste Beziehung eingeht, ist sehr groß.

Zurück zu den Fragen

 

 


                 

www.SiegelGravur.de ist eine Informationsseite von www.UDIG.de